Panel öffnen/schließen

„Urlaub für lau“ kommt auf die Theaterbühne

Der Eurasburger Verein probt eine bayerische Komödie. „Der bezahlte Urlaub“ hat im März seine Premiere

„Los, pack mers, auf geht’s“, treibt Spielleiter Toni Metzger seine Mitspieler bei der letzten Theaterprobe an. Schließlich bleibt nicht mehr sehr viel Zeit bis zur Premierenvorstellung am 17. März in der Eurasburger Mehrzweckhalle. Zur Aufführung kommt in diesem Jahr eine bayerische Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer.

Zuerst zum Stück „Der bezahlte Urlaub“: Recht abgelegen befindet sich der Bauernhof von Theres und Sixt Herberger (Finni Göschl, Hans Meßner), den sie mit Tochter Maria (Michaela Knoth) und Knecht Simmerl (Paul Reithmeir) bewirtschaften. Um der Tristesse zu entfliehen und ein wenig Geld hinzuzuverdienen beschließen Theres und Maria, Zimmer an Feriengäste zu vermieten. Sixt und Simmerl können sich damit so gar nicht anfreunden und stehen dem Unterfangen sehr skeptisch gegenüber.

Es werden sogar Wetten über das Scheitern des ehrgeizigen Vorhabens abgeschlossen. Als jedoch kurz darauf die Eheleute Thekla und Dietmar Döttelhoff (Lena Osterried, Thomas Frank) aus dem hohen Norden zu einem Urlaubsaufenthalt anreisen, nimmt das turbulente und unbedingt sehenswerte Geschehen in dem Agrarhotel seinen Lauf.

Zurzeit sind bei den Proben die Textbücher noch lockeres Beiwerk und nicht alle Szenen werden ohne Zwischenfälle durchgespielt. Aber es stehen heuer allesamt wieder sehr erfahrene Darsteller auf der Bühne und man darf sich getrost auf die Eurasburger Inszenierung der Komödie freuen. In knapp vier Wochen soll dann alles perfekt sein für die Aufführungen. Dazu gehören auch noch letzte Arbeiten an Bühne und Requisiten. Das Agrarhotel mit seinem Bauernhofambiente muss schließlich stilecht ausstaffiert sein.

„Hier kommt doch noch ein Aufhänger für das Schild hin und die Gummistiefel bitte mit viel Effet auf den Tisch stellen – das muss g’scheit scheppern“ lautet die nächste Anweisung von der Spielleitung für die Laiendarsteller. Unter den strengen Blicken von Toni Metzger und Evi Müller geht es bei den Eurasburger Theaterproben wie immer aber auch locker und lustig zu. Schließlich verspricht das Stück heitere Unterhaltung. Einen ersten Szenenapplaus gab es von den amüsierten Probenzuschauern sogar auch schon.

Kartenvorverkauf – mit Platzreservierung – in der Raiffeisenbank Eurasburg (08208 274) und im Restaurant Zum Hexentreff Friedberg, Jungbräustraße 8, ( 0821 45 03 47 66). Die Aufführungen im Sportpark Eurasburg sind am 17., 23. und 24. März um 19.30 Uhr. Ab 18 Uhr sind Restkarten an der Abendkasse erhältlich.

Friedberger Allgemeine, 22.02.2018

Weitere Nachrichten